Prof. Dr. Frank Mathwig

Titularprofessor für Ethik

Institut für Systematische Theologie

E-Mail
frank.mathwig@sek.ch
Postadresse
Längggasssstr. 51
3012 Bern
   
Februar 2010
Habilitation und Erteilung der venia legendi im Fach Evangelische Theologie am Fachbereich I der Universität Siegen
seit 09.2007
Lehrauftrag an der Theologischen Fakultät der Universität Bern, Institut für Systematische Theologie, Abteilung Ethik, finanziert vom SEK
seit 01.2005
Beauftragter für Theologie und Ethik am Institut für Theologie und Ethik (ITE) des Schweizerischen Evangelischen Kirchenbundes (SEK), Bern
2001-2005
Assistent am Institut für systematische Theologie, Abteilung für Ethik der Theol. Fakultät der Universität Bern
1999-2001
Drittmittelassistent bei Prof. Dr. W. Lienemann, Forschungsprojekt der Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften und der Stiftung Universität und Gesellschaft: «Medizinische Ethik zwischen techni-schen Herausforderungen und ökonomischen Grenzen»
1996-2000
Mitarbeit an einem sozialmedizinischen Projekt der Psychiatrie für das Kin-der- und Jugendalter der Philipps-Universität Marburg
1989-1999
zunächst Redakteur, dann Mitherausgeber der Bibliographie «Bücher zum Studium der Evangelischen Theologie»
Mai 1998
Promotion am Fachbereich Evangelische Theologie der Philipps-Universität Marburg
1994-1998
Dissertationsprojekt Technikethik – Ethiktechnik. Was leistet Angewandte Ethik?
1982-1994
Studium der Evangelischen Theologie und Philosophie an der Philipps-Universität in Marburg und Universität Hamburg
11.12.1960 *
  • Theologie
    • Sozialethik

    • Systematische Theologie und Religionsphilosophie

    • linguistische und sprachphilosophische Aspekte alttestamentlicher Exegese

    • Kirchengeschichte des Mittelalters

    • Theologie und neue Medien

    • Mitarbeit in verschiedenen sozialethischen Projekten

  • Philosophie
    • Analytische Philosophie
    • Sprachphilosophie
    • Philosophie der Aufklärung
    • Praktische Philosophie und Handlungstheorie
    • Kognitionswissenschaften

Publikationen (in Auswahl)

1. Monographien

  • Technikethik – Ethiktechnik. Was leistet Angewandte Ethik?, Stuttgart 2000 (Forum Systematik. Beiträge zur Dogmatik, Ethik und ökumenischen Theologie, Bd. 3).
  • (Mit Gerd Schulte-Körne): Das Marburger Rechtschreibtraining. Ein regelgeleitetes Förderprogramm für rechtschreibschwache Kinder, Bochum 2001 (4., überarb. Aufl. 2009).
  • (Mit Christoph Stückelberger) Grundwerte. Eine theologisch-ethische Orientierung, Zürich 2007 (Beiträge zu Theologie, Ethik und Kirche, Bd. 3).
  • Zwischen Leben und Tod. Die Suizidhilfediskussion in der Schweiz aus theologisch-ethischer Sicht, Zürich 2010 (Beiträge zu Theologie, Ethik und Kirche, Bd. 5).

2. Herausgeberschaft

  • (Mit Werner Krämer-Kranz und Vincent C. Müller): Bücher zum Studium der evangelischen Theologie, Marburg 1992–1998 (jährliches Erscheinen).
  • (Mit Michael Graf und Matthias Zeindler) (Hg.): ‹Was ist der Mensch?› Theologische Anthropologie im interdisziplinären Kontext, Stuttgart 2004.
  • (Mit Wolfgang Lienemann) (Hg.): Schweizer Ethiker im 20. Jahrhundert. Der Beitrag theologischer Denker, Zürich 2005.
  • (Mit Marco Hofheinz und Matthias Zeindler) (Hg.): Ethik und Erzählung. Theologische und philosophische Beiträge zur narrativen Ethik, Zürich 2009.
  • (Mit Mathias Tanner, Felix Müller und Wolfgang Lienemann) (Hg.): Streit um das Minarett. Zusammenleben in der religiös pluralistischen Gesellschaft, Zürich 2009.
  • (Mit Thomas Flügge, Martin Hirzel, Peter Schmid) (Hg.): Der Christ als Bürger – die Bürgerin als Christin. Zur gesellschaftlichen Relevanz von Kirche in der pluralen Welt, Zürich 2010 (Beiträge zu Theologie, Ethik und Kirche, Bd. 6).

3. Aufsätze

  • ‹In Geschichte(n)verstrickt›. Das Story-Konzept als gelebtes Einüben der Ars Moriendi, in: Praxis 49/2001, 2157–2162.
  • Der Mensch – die Menschen – die Menschheit. Zur Rede über den Menschen zwischen Sein und Sollen, in: Michael Graf / Frank Mathwig / Matthias Zeindler (Hg.): ‹Was ist der Mensch?› Theologische Anthropologie im interdisziplinären Kontext, Stuttgart 2004, 17–42.
  • Behinderten Seelsorge – oder behindert Seelsorge? Bemer­kungen zum theologisch-ethischen Verständnis von Menschen mit Behinderung, Zürich 2005 (wieder abgedruckt in: Behinderung und Pastoral 07/2006, 14–23).
  • (Mit Wolfgang Lienemann): Kirchen als zivilgesellschaftliche Akteure in aktuellen politischen Transformationsprozessen. Überlegungen zu einer Typologie, in: Christine Lienemann-Perrin / Wolfgang Lienemann (Hg.): Kirche und Öffentlichkeit in Transformationsgesellschaften, Stuttgart 2006, 85–121.
  • Ethische Rationierung. Sozialethische Überlegungen zur Rationierungsdiskussion im Gesundheitswesen, in: Hans Halter / Markus Zimmermann-Acklin (Hg.): Rationierung im Gesundheitswesen. Beiträge zur Debatte in der Schweiz, Basel 2007, 80-91.
  • Ethik in einer ‹Welt ohne Letztbegründungen›. Bemerkungen zum Verhältnis von angewandter und narrativer Ethik, in: Marco Hofheinz / Frank Mathwig / Matthias Zeindler (Hg.): Ethik und Erzählung. Theologische und philosophische Beiträge zur narrativen Ethik, Zürich 2008, 345–381.
  • Was meint ‹menschenwürdige› Gesundheitsversorgung? Zu ethischen Aspekten gerechter Verteilung im Gesundheitswesen, in: Norbert Klusen / Andreas Meusch (Hg.): Informiert und selbstbestimmt: Der mündige Bürger als mündiger Patient. Beiträge zum Gesundheitsmanagement 27, Baden-Baden 2009, 265–283.
  • Taugt religiöse ‹Toleranz› als bioethisches Prinzip? Biopolitik in pluralistischen Gesellschaften, in: Béatrice Acklin Zimmermann / Ulrich Siegrist / Hanspeter Uster (Hg.): Ist mit Religion ein Staat zu machen? Zu den Wechselbeziehungen von Religion und Politik, Zürich 2009, 55–67.
  • Das Kreuz mit den Minaretten. Theologische Bemerkungen zur Rolle der Kirchen in der Minarett-Diskussion, in: Mathias Tanner / Felix Müller / Frank Mathwig / Wolfgang Lienemann (Hg.): Streit um das Minarett. Zusammenleben in der religiös pluralistischen Gesellschaft, Zürich 2009, 141–187.
  • ‹auf der Höhe unserer Sache›. Zur möglichen Fortsetzung eines begonnenen Briefwechsels, in: Thomas Flügge, Martin Hirzel, Frank Mathwig, Peter Schmid (Hg.): Der Christ als Bürger – die Bürgerin als Christin. Zur gesellschaftlichen Relevanz von Kirche in der pluralen Welt, Zürich 2010, 63–81.
   
2010
Mitarbeit an Stellungnahmen und in Projekten der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa: Die Menschenrechtserklärung der Russisch- Orthodoxen Kirche, A Time to Live, and I Time to Die. An Aid to Orientation of the CPCE Council on Death-Hastings Decisions and Caring for the Dying
2009
  • Mitarbeit in einer Arbeitsgruppe des Schweizerischen Rates der Religionen (SCR) zum Thema interreligiöser Dialog
  • (mit Dr. M. Hofheinz und PD Dr. M. Zeindler) Vorbereitung / Durchführung des Drittmittelprojekts «Wie kommt die Bibel in die Ethik?» gefördert durch den Nachwuchsförderungs-Projektpool der Mittelbauvereinigung der Uni Bern (MVUB)
  • (mit PD Dr. Christina Tuor) Vorbereitung / Durchführung des SEK-Kolloquiums Suizidhilfe im Fokus von Recht, Ethik und Seelsorge, Bern 19. November 2009
  • Mitarbeit in dem Netzwerk ‹pro palliative care. Koalition zur Förderung der Palliative Care in der Schweiz›
2008
Vorbereitung und Durchführung der Tagung «Gerechtigkeit im globalen Kontext von Migration und Entwicklungszielen. Zur praktischen Weiterentwicklung von Gerechtigkeitstheorien in der Weltgesellschaft.» Tagung anlässlich der Emeritierung von Prof. Hans-Balz Peter und Prof. Benz H. R. Schär, Bern 31. Oktober 2008
2007
  • (mit Dr. M. Hofheinz und PD Dr. M. Zeindler) Vorbereitung / Durchführung des Drittmittelprojekts «Narrative Ethik» gefördert durch den Nachwuchsförderungs- Projektpool der Mittelbauvereinigung der Uni Bern (MVUB)
  • Mitarbeit bei der Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE): CPCE Consultation of Young Ecumenists on New Challenges in Social Justice for the Protestant Churches sowie zu den Themen Euthanasia und Human Rights (Fachkreis Ethik der GEKE)
  • Mitglied der Eidgenössischen Kommission gegen Rassismus
2006-2010
  • Mitarbeit beim Schweizerischen «Netzwerk Case Management», Arbeitsgruppe ‹Ethische Richtlinien›
  • Mitglied des Gesprächskreises «Life Sciences / Gentechnik», Basel
2006
(mit CETheol) Vorbereitung / Durchführung der Tagung «Zukunft Ökumene. Zu ökumenischen Herausforderungen in interdisziplinärer Perspektive. Symposium zum 80. Geburtstag von Prof. Dr. em. Lukas Vischer» in Bern
seit 2005
Mitarbeit beim Projekt der Caritas Zürich «Selbstbestimmt leben: Neues Denken in der Behindertenarbeit»
2004
(mit M. Graf und PD Dr. M. Zeindler) Vorbereitung / Durchführung der Tagung «Die Ethik in der Bibel – die Bibel in der Ethik. Symposium anlässlich des 60. Geburtstags von Wolfgang Lienemann» in Bern
2001-2004
  • Mitglied der interfakultären Arbeitsgruppe ‹Forum Wissenschaftsethik› des Forums «Universität und Gesellschaft», Bern
  • Mitglied der Redaktion «Die ZeitSchrift / Reformatio»