08.2017-09.2018 Vikar in der ref. Kirchgemeinde Bürglen BE
06.2016-07.2017 Assistent (interimsweise) am Institut für Systematische Theologie, Abt. Dogmatik/Religionsphilosophie bei Prof’in Dr. Magdalene L. Frettlöh (Bern)
2016- Mitinitiant des Projekts Thesenaufruf (www.thesenaufruf.ch)
2015-2016 Austauschsemester an der Humboldt-Universität zu Berlin (WS 15/16)
2015-2017 Aktuar im Vorstand des Vereins Think Tank Theology (www.thinktanktheology.ch)
05.-06.2015  Mitglied des ExpertInnenteams zur Begleitung der Startphase des Projekts „Neues Pädagogisches Gesamtkonzept“ der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn
2012-2015 Hilfsassistent bei Prof. Dr. Rainer Hirsch-Luipold (Bern, NT)
2010-2016 Studium der ev. Theologie in Bern

Abschluss: Master of Theology (summa cum laude)

Masterarbeit zum Glaubensbegriff und seinen religionspädagogischen Implikationen am Beispiel der Berner Kirchlichen Unterweisung.
2009-2012 Pflegehelfer (Zivildienst und Teilzeitjob) im Alters- und Pflegeheim Schlössli Pieterlen
2009 Matura am Seeland Gymnasium Biel (Schwerpunktfach Musik)
1990 * Biel
  • Eschatologie
  • Glaubensbegriff(e) und die Frage der Lernbarkeit von Glauben (religionspädagogische und systematische Zugänge)

Publikationen

  • Mit einem Turiner zwischen Jerusalem und Athen hin und her tanzen. Ein Dialog mit Gianni Vattimos „Glauben – Philosophieren“, in: Von Jerusalem nach Athen und zurück über ... Theologisch-philosophische Reiserouten. FS Hans Peter Lichtenberger, hg. v. Magdalene L. Frettlöh/Andreas Krebs, Würzburg: Königshausen & Neumann, erscheint 2018.
  • Glauben und Zweifeln zwischen „wosch no chli blibä?“ und „i legä mi nid fescht“, in: Zitat und Zeugenschaft. Eine Spurensuche im Werk von Elazar Benyoëtz. Dokumentation eines Studientags zu und mit Elazar Benyoëtz am 7. November 2017 an der Theologischen Fakultät der Universität Bern, hg. v. Magdalene L. Frettlöh und Matthias Käser-Braun, Uelzen: Erev-Rav 2017, 127–129.
  • Die Dialektik der Glaubensweitergabe, in: Dokumentation Zukunftswerkstatt Religionspädagogisches Handeln Refbejuso, hg. v. Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Bereich Katechetik, Bern 2017, 16–20. Download unter: bit.ly/2ECs2tQ
  • Eine bewegende Feder als Wallfahrtsziel?, in: reise hin weise. Theologisch bedeutsame Ort in der Schweiz. konstruktiv. Theologisches aus Bern, Beilage zum bref Magazin 40 (2016), 14. Download unter: bit.ly/2v57hHv
  • Den Glauben weitergeben in maximal zweihundertzwanzig Lektionen? Untersuchungen und Rekonstruktionen zur Frage nach der Lehr- und Lernbarkeit des Glaubens mit Fokus auf die Berner Kirchliche Unterweisung und Seitenblicken auf Schleiermacher, Barth und Tillich, masch. Bern 2015 (Masterarbeit).
  • Mehrere Blogbeiträge auf www.diesseits.ch

 

Lehrveranstaltungen

  • FS 2018: Co-Leitung des Oberseminars „Karl Barth, Einführung in die evangelische Theologie – Kritische Edition und Kommentar. Teil II“ gemeinsam mit Magdalene L. Frettlöh und Matthias Käser-Braun.
  • HS 2017: Co-Leitung des Oberseminars „Karl Barth, Einführung in die evangelische Theologie – Kritische Edition und Kommentar“ gemeinsam mit Magdalene L. Frettlöh und Matthias Käser-Braun.
  • FS 2017: Planung und Durchführung des Proseminars „In welchem Sinne sind eschatologische Aussagen wahr? Einführung in die eschatologische Hermeneutik“.
  • HS 2016: Co-Leitung mehrerer Sitzungen des von Magdalene L. Frettlöh verantworteten Oberseminars „Karl Barth, Einführung in die evangelische Theologie. Teil II (Vorlesungen 10-17)“.

 

Projekte

  • 24./25.05.2018: Gemeinsam mit Magdalene L. Frettlöh und PD Dr. phil. Luca Di Blasi Organisation des Symposions und Kolloquiums im Rahmen des Strukturierten Doktorats zum Thema „Wie hast Du’s mit der Wahrheit?“.
  • 2017 bis 2019: Gemeinsam mit Magdalene L. Frettlöh und Matthias Käser-Braun (Bern) Herausgabe der kritischen Edition und des Kommentars zu Karl Barths „Einführung in die evangelische Theologie“ (1962). Annotierung und Kommentierung der Kapitel „Die Hoffnung“ und „Studium“. www.systematischetheologie.unibe.ch/forschung/
  • Seit 2016: Gemeinsam mit Evelyne Zinsstag (Meyriez FR), Manuel Amstutz (Zürich/Wien) und Laura Klingenberg (Basel/Zürich) Initiation des Projekts „Thesenaufruf – Junge Theologen und Theologinnen für die Zukunft der Kirche“. Organisation mehrerer Veranstaltungen im Laufe von 2017. www.thesenaufruf.ch

 

Vorträge

  • 02.11.2018: Beitrag mit dem Projekt Thesenaufruf zur Tagung „‚Sagt doch einfach, was Sache ist!‘ Die Suche nach einer neuen Sprache im Gottesdienst“ des Kompetenzzentrums für Liturgik und des Zentrums für Kirchenentwicklung.
  • 25.05.2018: Kurzreferat zum Thema „Wahrheit und Eschatologie“ am Doktoratskolloquium der Veranstaltung „Wie hast Du’s mit der Wahrheit?“ im Rahmen des Struktu­rierten Doktorats, organisiert durch das IST der Theologischen Fakultät Bern.
  • 18.11.2017: Tagungsbeobachtung und -zusammenfassung (per Twitter und Kurzreferat) an der Oekumenischen Herbstagung des Bereichs OeME-Migration der RefBeJuSo und der Fachstelle Kirche im Dialog der röm.-kath. Kirche Region Bern zum Thema „‚Ich aber sage euch‘ – Biblische Einsprüche in populistischen Zeiten“. www.twitter.com/OekHerbsttagung
  • 03.11.2017: Kurzreferat zum Thema „Die (Miss-)Verständnisse des Kirchenrechts. Ein theologiegeschichtlicher Abriss der theologischen Grundlegung evangelischen Kirchenrechts“ an der Veranstaltung „Toter Buchstabe oder Säule der Demokratie? Kirchenordnungen im Fokus“ des Projekts Thesenaufruf.
  • 20.07.2017: Kurzreferat zum Thema „Habe ich eine Bestimmung?“ und Workshop „Schicksalsglaube in der Wissenschaft“ am Campus Kappel www.campuskappel.ch
  • 24.04.2017: Moderation der Podiums- und Plenumsdiskussion am Studientag „Solo Scriptura? – oder: Steht die Kirche noch auf der Schrift?“, veranstaltet vom Institut für Systematische Theologie und der RefBeJuSo.
  • 05.12.2016: Kurzreferat zum Thema „Die Dialektik der Glaubensweitergabe“ und Workshopmoderation anlässlich der „Zukunftswerkstatt Religionspädagogisches Handeln Refbejuso“ der Reformierten Kirchen Bern-Jura-Solothurn.