Prof. em. Dr. J. Christine Janowski

Emerita; Systematische Theologie (Dogmatik und Philosophiegeschichte)

Institut für Systematische Theologie

Telefon
+49 7071 51 000
E-Mail
christine.janowski@theol.unibe.ch
Postadresse
Hauffstrasse 10
D-72024 Tübingen
Januar 2008
Gastprofessur an der Jerusalemer "Dormitio"/ Studienjahr
seit SoSe 1994
ord. Professorin für Systematische Theologie (Dogmatik und Philosophiegeschichte) an der Ev.-Theologischen Fakultät in Bern
WiSe1994 Habilitation an der Ev.-Theologischen Fakultät in Tübingen  
SoSe 1993
ehrstuhlvertretung an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Bern  
  Beurlaubung zu weiterer, privater wissenschaftlicher Arbeit und Begleitung von Bernd Janowski an die Universitäten Kiel, Hamburg, Heidelberg und Tübingen, nebenher freiberufliche Arbeit und Lehraufträge.  
  Nach der Promotion 1. und 2. Kirchliches Examen, Vikariat bzw. Pfarrverwesung in Nürtingen und Ordination.  
  Langjährig Wiss. Assistentin an der Ev.-Theologischen Fakultät der Universität Tübingen am Lehrstuhl für Systematische Theologie und Religionsphilosophie (E.Jüngel) und stellvertretende Leiterin des dortigen Instituts für Hermeneutik.  
  Studium der Germanistik, Philosophie und Theologie in Marburg, Frankfurt a.M.und Tübingen, Abschluß mit Staatsexamen.  
1945
Geb. 1945 in Weilburg/ Lahn (BRD); Mathematisch-naturwissenschaftliches Abitur in Wuppertal (BRD); parallel zur Gymnasialzeit Studium der Musik am Bergischen Landeskonservatorium, Meisterklasse für Violine.  
  • Theologische und philosophische Anthropologie, Christologie, Eschatologie, Gotteslehre, Grundlagenfragen
  • Feministische Theologie und –theorie / theologische und philosophische Genderforschung
  • Philosophische und theologische Religionskritik, Pluralismustheorie

Monographien

  • Allerlösung. Annäherungen an eine entdualisierte Eschatologie (NBST 23/ I u. II), 2 Bde, Neukirchen Vluyn 2000, 683 Sn
  • Der Mensch als Maß. Untersuchungen zum Grundgedanken und zur Struktur von Ludwig Feuerbachs Werk (ÖTh 7), Gütersloh / Köln / Zürich 1980, 360 Sn

Aufsätze

  • Reconciliation, in: The Westminster Handbook to Karl Barth, ed. Richard Burnett, (Westminster John Knox Press) Louisville/ Kentucky 2013, 173-178
  • Beten ohne zu bitten? Zum Problem der Aufzehrung des Gebets und des Betens in I. Kants Religionsphilosophie, in: Alexandra Grund u.a. (Hg.), Ich will dir danken unter den Völkern. Studien zur israelitischen und altorientalischen Gebetsliteratur. FS für Bernd Janowski zum 70. Geb., Gütersloh, 671-708
  • Sallie McFague (geb. 1930), in: Gregor Maria Hoff/ Ulrich H.J. Körtner (Hg.), Arbeitsbuch Theologiegeschichte. Diskurse. Akteure. Wissensformen, Bd 2: 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Stuttgart 2013, 390-407
  • Zu Calvins Lehre von der "doppelten Prädestination", in: Martin Sallmann u.a. (Hg.), Johannes Calvin 1509-2009. Würdigung aus Berner Perspektive, Zürich 2012, 205-234.
  • Apokatastasis panton - Allerlösung. Indirekte Annäherungen an eine "Häresie", in: Koslowski, Peter / Hermanni, Friedrich (Hrsg.): Endangst und Erlösung 1. Untergang, ewiges Leben und Vollendung in Philosophie und Theologie, München 2009, 233-267
  • Eschatologischer Dualismus oder Allerlösung?, in: Thomas Herkert / Matthias Remenyi (Hg.), Zu den letzen Dingen. Neue Perspektiven der Eschatologie, Darmstadt (Wissenschaftlliche Buchgeselllschfft) 2009, S. 123-173.
  • Im Taumel der Zeichen. Variationen zu Christian Morgensterns "Fisches Nachtgesang", in: Zwischen den Zeichen. Ingolf U. Dalferth zum 60. Geb, Hermeneutische Blätter , Zürich 1/2 1008, 139-147
  • Das Böse in der Perspektive der Geschlechterdifferenz – Eine Skizze, in: Werner Faulstich (Hg.), Das Böse heute – Formen und Funktionen, München 2008, S. 67- 90; veränderte und zudem erweiterte Fassung: Was hat das Böse mit der Geschlechterdifferenz zu tun?, in: Michaela Bauks u.a. (Hg.), Was ist der Mensch, dass du seiner gedenkst? (Psalm 8,5) Aspekte einer theologischen Anthropologie. FS Bernd Janowski, Neukirchen-Vluyn 2008, 177-201
  • Erinnerung und Vergessen im eschatologischen Horizont der „schwierigen Vergebung“. Zu Paul Ricoeur, Gedächtnis, Geschichte und Vergessen, in: Jahrbuch für Biblische Theologie 2007: Die Macht der Erinnerung, hg. v. Bernd Janowski und Otmar Fuchs, Neukirchen-Vluyn (Neukirchener Verlag) 2007, S. 411-448
  • Theologie und Geschlechterdifferenz, in: Bulletin der Vereinigung der Schweizerischen Hochschuldozierenden 33 (2007) , H 3/4, S. 32-38
  • Gewirr des Bösen - böses Gewirr. Semantische, strukturelle und symbolische Aspekte "des Bösen" in Zuspitzung auf Genderfigurationen, in: Helga Kuhlmann/ Stefanie Schäfer-Bossert (Hg.), Hat das Böse ein Geschlecht? Theologische und religionswissenschaftliche Verhältnisbestimmungen, Stuttgart 2006, 12-30
  • "Stellvertretung". Polysemie, Ambivalenzen und Paradoxien, in: dies., Bernd Janowski, Hans P. Lichtenberger (Hg.), Stellvertretung. Theologische, philosophische und kulturelle Aspekte, Bd 1, Neukirchen Vluyn 2006, 177-211
  • Getauft auf den Namen des dreieinigen Gottes. Zum theologischen Problem der Gültigkeit und Heilsamkeit der Säuglingstaufe, in: Michael Welker/ Miroslav Volf (Hgg.), Der lebendige Gott als Trinität. Jürgen Moltmann zum 80. Geb., Gütersloh 2006, 338-359
  • "Tief unordentlich", dennoch "nicht einfach ungültig". Mehrperspektivische Bemerkungen zu einer bedenkenswerten Inkonsequenz in K. Barths Tauflehre (KD IV/4), in: ZDTh 21 (2005), Nr. 2, 195-213
  • Erlösung. B. Aus evangelischer Sicht, in: Neues Handbuch Theologischer Grundbegriffe, hg. Peter Eicher, Neuausgabe München 2005, 244-253
  • /Ruth Heß, Die Irritation der Irritation? Zum "Genderbewusstsein im Religionsschulbuch und in systeematisch-theologischen Lehrkompendien. Ein Nachtrag, in: ZPT 57 (2005), H. 3, 241-250
  • /Ruth Heß, Die Irritation der Irritation. Was aus der genderbewussten systematischen Theologie für die Religionspädagogik wichtig sein könnte, in: ZPT 56 (2004), H. 4, 319-333
  • Cur deus homo crucifixus. Zu René Girards kritischer Apologie des Christentums, in: Ingolf U. Dalferth u.a. (Hgg.), Denkwürdiges Geheimnis. Beiträge zur Gotteslehre. FS Eberhard Jüngel zum 70. Geb., Tübingen 2004, 259-290
  • /Hans-Peter Lichtenberger, Das Skandalon des gewaltsamen Todes Jesu Christi und das Ende von Gewalt, in: Walter Dietrich/ Wolfgang Lienemann (Hgg.), Gewalt wahrnehmen - von Gewalt heilen. Theologische und religionswissenschaftliche Perspektiven, Stuttgart 2004, 188-211
  • Das Auge ist das Licht des Leibes, in: Michael Graf u.a. (Hgg.), »Was ist der Mensch?«. Theologische Anthropologie im interdisziplinären Kontext. FS Wolfgang Lienemann zum 60. Geb., Stuttgart 2004, 327-333.
  • Ein Gott der tötet? Der vernichtende Gott - Der leidende Gott, in: Corinna Dahlgrün /Hans Darmstadt (Hgg.), neue musik in der kirche III: Ein Gott, der tötet? Interdisziplinäre Tage für Neue Musik und Theologie v. 20. bis 23. Juni 2002 – Dokumentation und Auswertung, Frankfurt a. M. u.a. 2003, 59-87; mit Podiumsgespräch I und II, aaO 108-133 und 153-176
  • Warum sollte Gott nicht alle erlösen? Antworten auf einige Einwände gegen eine Allerlösungslehre , in: Magdalene Frettlöh /Hans Lichtenberger (Hgg.), Gott wahrnehmen. FS für Christian Link zum 65. Geburtstag, Neukirchen-Vluyn 2003, 277-328
  • »Was wird aus den Kindern ... ?« Einige Anfragen an die klassische Theologie in Zuspitzung auf die eschatologische Perspektive: JBTh 17 (2002) 337-368
  • »reden von gott« als »theolalie«. Zu Ehren von Kurt Marti, in: Reformatio 51 (2002), H. 1, 25-28
  • Feministische Theologie – ein Synkretismusphänomen? Versuch einer systematisch-theologischen Klärung, in: Volker Drehsen / Walter Sparn (Hgg.), Im Schmelztiegel der Religionen. Konturen des modernen Synkretismus, Gütersloh 1996, 143-192
  • (Kürzere Fassung in: PThI 15 [1995] 201-224)
  • Zur paradigmatischen Bedeutung der Geschlechterdifferenz in Karl Barths »Kirchlicher Dogmatik«, in: Helga Kuhlmann (Hgin), Und drinnen waltet die züchtige Hausfrau. Zur Ethik der Geschlechterdifferenz, Gütersloh 1995, 140-186
  • (in etwas anderer Fassung in: MJTh VII [1995] 13-60)
  • Eschatologischer Dualismus? Erwägungen zum »doppelten Ausgang« des Jüngsten Gerichts, in: JBTh 9 (1994) 175-218
  • Was ist der Forschungsbedarf theologischer Frauenforschung und feministischer Theologie in systematisch-theologischer Perspektive?, in: epd-dokumentation 12/ 1992: Theologische Frauenforschung und Feministische Theologie, 42-51
  • Theologischer Feminismus. Eine historisch-systematische Rekonstruktion seiner Grundprobleme, in: BThZ 5 (1988) 28-47. 146-177
  • (Kurzfassung in: Elisabeth-Moltmann-Wendel [Hgin], Weiblichkeit in der Theologie. Verdrängung und Wiederkehr [GTB 494], Gütersloh 21991, 149-195)
  • Mulieres in eclessiis taceant. Historisch-systematische Erwägungen zum Pfarramt der Frau – in Auseinandersetzung mit dem theologischen Feminismus, in: Wilhelm Hüffmeier /Wolf Krötke (Hgg.), Freude an der Wahrheit. Freundesgabe zum 50. Geburtstag von Eberhard Jüngel, Berlin 1984, 247-287
  • Umstrittene Pfarrerin. Zu einer unvollendeten Reformation der Kirche, in: Martin Greiffenhagen (Hg.), Das Evangelische Pfarrhaus. Eine Kultur- und Sozialgeschichte, Stuttgart 1984, 83-107 (2. Aufl. 1991)

Lexikonartikel

  • in RGG4, Tübingen 1998ff: erscheint in englischer Übersetzung seit 2007 bei Brill:
    • Bd 1 (1998) 475f : Androzentrik / Androzentrismus;
    • Bd 3 (2000) 105-107: Ludwig Feuerbach
    • Bd 3 (2000) Feminismus / Feministische Theologie,
      • 68f: II. Religionsphilosophisch
      • 69f: III. Fundamentaltheologisch
      • 71f: IV. Dogmatisch
    • Bd 5 (2002) 761f: Mann, X. Religionsphilosophisch

 

  • in WFT, 2., vollständig überarb. und grundl. erw. Aufl. Gütersloh 2002:
    • 417-419: Mythos
    • 513-533: Synkretismus
    • 564-567: Trinität

 

  • in HWP: Bd 12 (2004) 719-724: Wiederbringung

Rezensionen

  • vor allem in: ThLZ

Predigtmeditationen

  • in: GPM, PSt und CPhNF

Sonstiges

Festschrift

  • Ruth Heß/ Martin Leiner (Hgg.), Alles in allem. Eschatologische Anstöße. J. Christine Janowski zum 60. Geb., Neukirchen Vluyn 2005, 577 Sn